Deutsche Bahn Geschichte

Deutsche Bahn Geschichte
Deutsche Bahn Geschichte

Die Deutsche Bahn kann auf eine wechselhafte Geschichte zurückblicken. Anfang der 1990er Jahre liefen die Geschäfte sehr schlecht für die damalige Deutsche Bundesbahn, immer weniger Leute reisten in ihren Zügen. Durch eine 1991 verabschiedete EG-Richtlinie begann die Umstrukturierung des Eisenbahnmarktes in Europa, die Bahnen sollten nicht länger Behörden sein, sondern eigenständige Unternehmen und kundenorientiert und wirtschaftlich arbeiten.

Da eh, in Folge der Wiedervereinigung, die Reichsbahn der ehemaligen DDR eingegliedert werden musste, war eine große Bahnreform unumgänglich. Am 1. Januar 1994 entstand die Deutsche Bahn AG, eine Aktiengesellschaft mit dem Ziel wieder gewinnbringend zu wirtschaften und die Bahn auf die Erfolgsspur zurückzubringen. Nachfolgend geschahen umfassende Rationalisierungs- und Modernisierungsmaßnahmen. Es entstanden neue Unternehmensbereiche und viele Arbeitsplätze wurden abgebaut. Die Sanierung bedeutsamer Streckenabschnitte wurde vorangetrieben und prestigeträchtige Großprojekte gestartet. Das Regionalisierungsgesetz von 1996 sah vor, dass die Verantwortung für den Schienennahverkehr nicht mehr länger beim Bund lag, sondern nun bei den Ländern.

In den Folgejahren wurde u.a. die bedeutende Neubaustrecke Hannover-Berlin eröffnet und wichtige Geschäftsbereiche des Bahnkonzerns, wie Nahverkehr, Fernverkehr oder Güterverkehr wurden ebenfalls in Aktiengesellschaften umgewandelt. 2003 gründete man den Unternehmensbereich Dienstleistungen, indem die Geschäftsfelder DB Energie, DB Fuhrpark, DB Services, DB Telematik sowie die schwere Fahrzeuginstandhaltung untergebracht wurden. Zuvor wurde viel Geld in die Instandsetzung der Bahnnetze, neue Arbeitskleidung für sämtliche Bahnmitarbeiter, neue Züge wie den ICE 3 und in die Erweiterung des Streckennetzes gepumpt. Außerdem trug man der zunehmenden Globalisierung Rechnung und richtete sein Augenmerk zunehmend auf die internationale Vernetzung der Streckenverbindungen, so wurden z.B. einige ausländische Bahn- und Verkehrsunternehmen aufgekauft. Viel Geld investierte man auch in den Aufbau eines europäischen Logistiknetzwerkes, denn der Bereich Transport und Logistik war im Laufe der Jahre zu einem wichtigen und umsatzstarken Unternehmensbereich der Bahn geworden.

Zehn Jahre nach der Gründung der Bahn AG konnte man einige Erfolge vorweisen und wieder Gewinne bekanntgeben. Heute ist die Deutsche Bahn das größte Eisenbahnverkehrs- und Eisenbahninfrastrukturunternehmen in Europa und das weltweit zweitgrößte Transportunternehmen. Sie ist inzwischen in über 130 Ländern tätig und macht einen Jahresumsatz von 34,4 Milliarden Euro (Stand 2010).

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit

DB AuskunftSitemapImpressumGoogle
Copyright © 2017, Bahn Info Auskunft
Alle Rechte vorbehalten.